Historisches

Print Friendly, PDF & Email

Rückblick zum MR Uelzen – Isenhagen e.V. /Der MR Heute

Der Maschinenring Uelzen – Isenhagen e.V. hat sich im Jahr 2000 aus den Maschinenringen Uelzen, Uelzen Ost und dem Maschinenring Isenhagen, die alle in der ersten Gründungswelle von Maschinenringen in Niedersachsen im Jahr 1966 entstanden sind, gegründet. Er hat seinen Sitz in der Kreisstadt Uelzen, die zentral im Kreis Uelzen liegt. Das “Isenhagener Ringgebiet“ schließt sich im Süden an.

Diesem Schritt vorausgegangen war die Überlegung der damaligen Vorstände und Geschäftsführer, die Kräfte an einem Standort zu bündeln.  Die beiden Uelzener Ringe trugen diesen Gedanken schon länger in sich und hatten auch schon seit 1993 eine gemeinsame Tochtergesellschaft, die Agrar Dienst Uelzen GmbH. Der Maschinenring Isenhagen trat dann 1998 an die Uelzener Gremien heran, um auszuloten, ob er sich an der Fusion beteiligen könnte.  Da der damalige Geschäftsführer des MR Uelzen Ost w.V., Siegfried Steep aus Nateln, im Jahr 2000 in den Ruhestand gehen wollte und die „Chemie“ zwischen den verbleibenden Geschäftsführern, Hartmut König MR Uelzen e.V. und Uwe Otte MR Isenhagen e.V., stimmte, konnten im größeren Zusammenschluss mehr Synergieeffekte gehoben werden. So fiel die Entscheidung der damaligen Vorstände zum Zusammenschluss der Drei nicht schwer. Nun konnte mit den Vorbereitungen begonnen werden. Die rechtlichen Bedingungen wurden ausgelotet, so dass 1999 in den Mitgliederversammlungen von den damaligen 1. Vorsitzenden Thomas Claus vom MR Uelzen, Herbert Rätzmann vom MR Uelzen Ost und Jörg – Joachim Schulze vom MR Isenhagen die Mitglieder über die anstehenden Pläne informiert wurden und deren Zustimmung eingeworben werden konnte. Der erste Schritt wurde im Sommer 1999 mit dem Bezug eines gemeinsamen Büros am jetzigen Standort des MR in Uelzen vollzogen. Im Jahr 2000 war es dann soweit, die Verschmelzung der Maschinenringe Uelzen und Isenhagen wurde in den Mitgliederversammlungen beschlossen. Alle Vorstandsmitglieder des MR Uelzen Ost w.V. sind zuvor dem MR Uelzen e.V. beigetreten und wurden auf der vorangegangenen Mitgliederversammlung des MR Uelzen e.V. in den Gesamtvorstand des Vereins gewählt. Der MR Uelzen Ost w.V. konnte auf Grund seiner Rechtsform „wirtschaftlicher Verein“ nicht mit einem eingetragenen Verein verschmolzen werden und musste sich daher auflösen.  Die Mitglieder sollten dann dem MR Uelzen – Isenhagen e.V. beitreten. Die meisten Mitglieder haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, der andere Teil musste erst noch überzeugt werden und ist überwiegend in den nächsten beiden Jahren beigetreten. Zum heutigen Tage sind ca. 90% der landwirtschaftlichen Betriebe in unserem Einzugsgebiet Mitglied in unserem Maschinenring.
Der neue geschäftsführende Vorstand wurde in der nächsten Gesamtvorstandssitzung gewählt. Aus jedem „Alt – MR“ sollten zwei Vertreter gewählt werden. Zum 1. Vorsitzenden wurde Thomas Claus aus Hamerstorf gewählt, der die erfolgreiche Arbeit im Maschinenring Uelzen – Isenhagen bis zu seinem, leider viel zu frühem, Tod am 22.11.2008 entscheidend mit geprägt hat. Der geschäftsführende Vorstand sollte eng mit der Geschäftsführung zusammenarbeiten, man trifft sich bis zum heutigen Tage mindestens einmal im Monat zu einer Sitzung im Büro. Durch diese enge Zusammenarbeit mit dem geschäftsführenden Vorstand, der sich mittlerweile auf drei Personen reduziert hat, war eine nahtlose Fortführung des Vereins unter dem bisherigen Stellvertreter und dann neu gewählten 1. Vorsitzenden, Joachim Strampe aus Brockhimbergen, möglich.
Neben dem klassischen MR Bereich, der Vermittlung von Maschinen, Ernteketten, Arbeitskräften sowie deren ordnungsgemäße Abrechnung, wird auch die Maschinenkostenkalkulation über uns angeboten.
Daneben haben sich folgende Kernbereiche entwickelt und werden heute über den MR und seine Tochtergesellschaften abgedeckt.

  • Organisierte Rübenanfuhr mit Vorreinigung
  • GPS Vermessung, Grenzfeststellung, Invekos
  • Landwirtschaftlicher Wegebau
  • Nährstoffvermittlung HTK und Champost
  • Ausdehnung der ldw. Klärschlammverwertung
  • Organisation der Betriebshilfe im Krankheits- oder Todesfall
  • Beratung/Vermittlung zu Fotovoltaikanlagen
  • Biogaslogistik
  • Landschaftspflege, Kommunalarbeiten und Winterdienst
  • Einkaufsvorteile (Handy Tarife, Autos, etc.) über den BMR
  • Versicherungsangebot über die MRVV

Erfreulicherweise ließen sich so die Verrechnungswerte in der Vergangenheit deutlich steigern, so dass mit den neuen Aufgaben auch zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden konnten. So arbeiten neben den beiden Geschäftsführern noch vier weitere Mitarbeiter im Maschinenring und der Agrar Dienst Uelzen GmbH für die Landwirtschaft in unsere Region. Seit 2007 sind der MR Uelzen – Isenhagen e.V. und die Agrar Dienst Uelzen GmbH nach ISO 9001 zertifiziert.   

 Hier ein Überblick zu den wichtigsten Zahlen aus dem Jahr 2010

Mitglieder 1.036
davon Vollerwerbsbetriebe 826
Durchschnittsgröße       97 ha
ldw. Nutzfläche 80.884 ha
Gesamtumsatz 11.167.802 €
Abgerechnete Belege 19.299

Schreibe einen Kommentar